Ein Seilbahnfahrt in Lissabon

Ein Seilbahnfahrt in Lissabon

Die gut 8-minütige Fahrt führt über eine attraktive und erholsame Strecke von 1.230 entlang des Tejo-Flusses. Von dreißig Metern Höhe aus hat man einen atemberaubenden Blick auf den Parque das Nações. Aus nächster Nähe erblickt man das Ozeanarium, die Docks von Olivais, den Pavillon Portugals und dahinter den Pavilhão Atlântico, die Messehallen der FIL und im Hintergrund den gesamten Parque das Nações, namentlich den Bahnhof Oriente, die Türme S. Gabriel und S. Rafael, den Turm Vasco da Gama wie auch die gleichnamige Brücke.


Dies ist das jüngste der atraktiven Stadtviertels Lissabons.

Das Gelände, das seinerzeit von der 'Expo 98' belegt wurde, ist nicht einfach sich selbst überlassen worden, sondern wird heute unter den Namen Parque das Nações vielseitig genutzt.


Sowohl tagsüber als auch nachts zieht es Besucher an, zumal es mit vielzähligen Attraktionen aufwarten kann:

  • sei es ein Spaziergang entlang des Flussufers oder lediglich zum Bestaunen der Vasco-da- Gama-Brücke, indem man gemütlich am Ufer sitzt;
  • oder einen Besuch der Pavillons, die weiterhin dem Publikum offenstehen, wie das Ozeanarium,  der Pavillon des Wissens;
  • oder zum Besuch eines Livekonzerts in der MEO Arena;
  • eine Fahrt mit der Seilbahn;
  • oder kurz die Straße überqueren und im Einkaufszentrum Vasco da Gama shoppen gehen;
  • eine köstliche Mahlzeit in einigen der besten Restaurants der Stadt genießen;
  • oder auch nur einen Drink in einer der vielen Bars im Park nehmen!


Wie Sie sehen, hat der Park jedem etwas zu bieten.

Die Weltausstellung wurde unter dem Motto „Die Weltmeere, ein Erbe für die Zukunft" veranstaltet. An ihr nahmen seinerzeit 142 Länder und internationale Organisationen teil. Auch heute noch bietet das Gelände dem Besucher ein einzigartiges Erlebnis!